Mitmach-Fest für Groß und Klein im August-Lütgens-Park

{lang: 'de'}

Am morgigen Sonnabend (28. Mai), wird von 14 bis 19 Uhr im versteckten August-Lütgens-Park in Altona-Altstadt 25 Jahre multikulturelle Nachbarschaft gefeiert: Sozialpädagogen der Fachschule, das Stadtteilkulturzentrum Haus Drei und einige interkulturelle Vereine aus dem Viertel laden zum Mitmach-Parkfest ein. Alle Besucher sollen selbst aktiv werden, außerdem gibt es ein Bühnenprogramm mit Künstlern aus unserem Quartier.

Dieses Jahr gibt es Kletteraktionen, eine Bewegungsbaustelle, ein Mitmachtheater und Straßenspiele aus Altona und der ganzen Welt. Kennen Sie schon cross-boccia, 7 Steine oder Tüdelband? Viele dieser Angebote werden von den Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik durchgeführt, mit Unterstützung des Kinderbereichs von Haus Drei.

Besonders ist in diesem Jahr das neu erfundene „Babyland“, der Aktivspielplatz für Kinder bis drei Jahre. Während die meisten Straßenfeste für die Kleinen eher ein Horrortrip aus lauter Musik, Menschenmassen und ungenießbarem Fastfood sind, haben die Gastgeber am Sonnabend im Grünen wunderbare Ideen gerade Familien. Die Kita von nebenan bietet gesunde Leckereien an und es soll selbst gebackene Waffeln geben – herrlich! Übrigens sind Sie vor Hunden und ihren Hinterlassenschaften hier einmal wirklich sicher: Der Park ist in ganz Altona der einzige öffentliche Ort, an dem Hunde wirklich verboten sind.

Viktoria Urmersbach

25 Jahre multikulturelle Nachbarschaft, 28. Mai, August-Lütgens-Park in Altona, 14 bis 19 Uhr

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.